1. NRW
  2. Wuppertal

Breitband: Cronenberg nicht vergessen

Breitband: Cronenberg nicht vergessen

Offener Brief an den BreitbandkoordinatorGuido Gallenkamp.

Cronenberg. Die Cronenberger Bürgervereine wenden sich in einem offenen Brief an den Breitbandkoordinator Guido Gallenkamp. Wir veröffentlichen eine gekürzte Fassung:

„Sehr geehrter Herr Gallenkamp, der Breitbandausbau sowie Wuppertals angestrebte Vorreiterschaft in Sachen Digitalisierung sollten allen Bürgern dieser Stadt zu Gute kommen. Gerade aktuell machte Ihr Engagement viel Sinn, da Cronenberg derzeit unter langanhaltenden Baustellensituationen leidet. Nicht nur, dass man vielleicht - wenn die Straße „schon mal offen ist“ - bereits Kabel verlegen könnte, hier wird meines Wissens nach auch Leer-Rohr verlegt, dass ebenfalls für den Breitbandausbau genutzt werden könnte. Wir möchten dazu aufrufen, gerade in Zeiten knappen Geldes hier Synergieeffekte zu nutzen. Für Ihren Einsatz hier-für als Breitbandkoordinator der Stadt und damit speziell für die Beseitigung der sog. „weißen Flecken“ möchte ich Sie im Namen aller vier Cronenberger Bürgervereine sensibilisieren. Wenn schon ansonsten keine städtischen Mittel für Cronenberg frei sind, sollte die Funktions- und v.a. die Zukunftsfähigkeit auch des Wirtschaftsstandortes Cronenberg gesichert werden.“ Red