Brand in Wuppertal: Feuerwehr rettet Person aus brennender Wohnung

Brand in Wuppertal : Feuerwehr rettet Person aus brennender Wohnung

In einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus ist am ersten Weihnachtsfeiertag ein Brand ausgebrochen. Die ersten Maßnahmen der Feuerwehr gestalteten sich wohl schwierig, da die brennende Wohnung sehr vermüllt gewesen sei.

Die Wuppertaler Feuerwehr hat am ersten Weihnachtsfeiertag einen Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Reitbahnstraße gelöscht.

Die Einsatzkräfte wurden am Nachmittag alarmiert. Beim Eintreffen war nicht klar, ob sich noch Menschen in der brennenden Wohnung befinden, deswegen durchsuchten Retter den Brandherd sofort mit Atemschutzmasken. Dabei wurde eine Person gefunden und erst aus der Wohnung und danach ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer konnte relativ schnell gelöscht werden. Da keine größere Ansammlung von giftigen Gasen in den anderen Wohnungen zu messen war, konnten die restlichen Bewohner danach zurück in das Mehrfamilienhaus.

Die Feuerwehr war mit 40 Rettungskräften etwa zweieinhalb Stunden beschäftigt. Angeblich sollen sich die ersten Maßnahmen der Feuerwehrleute schwierig gestaltet haben, da die brennende Wohnung sehr vermüllt gewesen sei.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung