1. NRW
  2. Wuppertal

Bonnie wird oft übersehen

Bonnie wird oft übersehen

Die Hündin benötigt Menschen, die aktiv mit ihr arbeiten.

Elberfeld. Die siebenjährige, kastrierte Stafford-Mix-Hündin Bonnie hat ein Leben, um das sie manch anderer Hund vielleicht beneiden würde. Sie kann auf einem ländlichen Hof oft raus, mal mit zu Ausritten, ab und an am Fahrrad laufen, häufig dabei sein, aber eben „nur“ dabei.

Das erfüllt die kluge Bonnie nicht. Sie möchte gefordert werden und benötigt Menschen, die aktiv mit ihr arbeiten möchten. Da Bonnie auch körperlich ein Unglücksrabe ist und schon zwei Brüche und einen Kreuzbandriss überstanden hat, soll künftig die Kopfarbeit im Vordergrund stehen. Bonnie ist ein absolut alltagstauglicher Hund. Sie kennt die Grundkommandos, ist leinenführig und kann prima auch mal drei bis vier Stunden allein bleiben. Sie kennt größere Kinder (ab zwölf Jahren), hundeerfahrene Katzen und Kleintiere.

Aufgrund ihrer Rasse sind bestimmte Auflagen zu beachten, die ihre Chancen leider zusätzlich reduzieren. Wer Bonnie dennoch kennenlernen möchte, kann sich an den Verein Pechpfoten wenden: Telefon 74717177, E-Mail:

info@pechpfoten.de