1. NRW
  2. Wuppertal

BMW kracht in Wuppertaler Bushaltestelle: Mann rettet sich mit Sprung

Unfall in Barmen : 400-PS-BMW kracht in Wuppertaler Bushaltestelle - Mann rettet sich

Der Fahrer eines BMW M2 hat die Kontrolle über sein Auto verloren und ist in ein Wuppertaler Bushaltestellenhäuschen gefahren. Dank eines aufmerksamen Mannes kam es nicht zu einem Unglück.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr auf der Westkotter Straße. Der 24-jährige Autofahrer soll nach ersten Informationen in einer leichten Rechtskurve auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben. Dieser sei dann über die Straße geschleudert und in das Haltestellenhäuschen gekracht.

Ein dort wartender 35-Jähriger konnte dem Wagen durch einen Sprung auf einen Kasten neben der Bushaltestelle ausweichen, sagte ein Polizeisprecher dieser Zeitung. Von diesem Kasten sei er dann jedoch gestürzt und habe sich leicht am Bein verletzt. Nach einer ambulanten Behandlung habe er das Krankenhaus am Abend wieder verlassen können.

Das Wartehäuschen an der Bushaltestelle wurde durch die Kollision so stark beschädigt, dass es abgerissen werden muss. Ein Verkehrsunternehmen war bis in die Nacht damit beschäftigt. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Der entstandene Sachschaden wird auf 45.000 Euro geschätzt.

(red)