1. NRW
  2. Wuppertal

Blutegel und Vitaldrinks

Blutegel und Vitaldrinks

Stressberatung, Schnupperkurse und Ernährung bei der 1.Gesundheitsmesse im Bayer-Sportpark.

Wuppertal. "Wir wollten das Thema Bewegung und richtige Ernährung mal anders darstellen" erzählt Silvia Kramarz von der Bergischen Krankenkasse, während sie vor dem "Mühlenrad" steht. Auf einem Trimmrad wird hier durch das Treten der Pedale eine Getreidemühle in Gang gesetzt - aus Hafer werden Haferflocken.

Zum selbst erarbeiteten Müsli bekommen die Teilnehmer auch noch einen Apfel gereicht. "Mal ein etwas anderes Give-away" schmunzelt Kramarz. So und ähnlich präsentieren sich am Samstag die Aussteller der 1. Gesundheitsmesse im Sonnborner Bayer-Sportpark. Von Gesundheitsschuhen zum Testlaufen über Körperfettmessungen bis hin zu einer persönlichen Stressberatung findet sich hier ein breites Informations- und Serviceangebot. Dagmar Pfeiff und Helga Herpich haben soeben die Biofeedbackanalyse bei der AOK hinter sich gebracht.

Die beiden Wuppertalerinnen wollten ihr persönliches Stresslevel testen lassen. Dies war im grünen Bereich, auch wenn "man sich bei der Akustik hier in der Halle natürlich nicht völlig entspannen kann". Mit ein paar Tipps zur Atmung und Körperhaltung schlendern sie weiter. Einige Meter weiter lässt sich Renate Ehmke freiwillig von einem schleimigen Tierchen blutig beißen - hier wird vor Ort eine Blutegeltherapie angeboten. Sie sitzt auf einem Stuhl neben zwei anderen Patientinnen und alle drei sind trotz Egel auf Bauch, Schulter und Fuß guter Dinge. Der fast schmerzfreie Biss soll gegen viele Krankheiten helfen und hat eine lange Tradition, man benutzte ihn schon im alten Ägypten.

Faszinierend ist gleichfalls der Versuch eines Reisebüros, besondere Kinder-Wellness-Angebote in Form eines Gummibärenschaumbades anzubieten - zunehmendes Gesundheitsbewusstsein treibt bei manchem Anbieter halt seltsame Blüten.

Prävention ist ebenfalls ein großes Thema der Messe, Vitaldrinks und Nahrungsergänzungen werden angeboten, außerdem Schnupperkurse in Sportarten wie Nordic Walking und Rückengymnastik. Lediglich der Stand, der verspricht "Nichtraucher in 5 Stunden" zu werden und sich hinter einem Berg von leeren Zigarettenschachteln präsentiert, bleibt verwaist.

Abgesehen von den Informationsständen locken Vorträge zu verschiedenen Themen, es gibt Motorik-Tests für Kinder und selbst Professor Dietrich Grönemeyer gibt sich die Ehre und liest aus einem Kinderbuch "Der kleine Medicus". Dadurch wird deutlich, dass Gesundheit für jung und alt ein wichtiges Thema ist. Auch die zahlreichen Besucher sind in allen Altersklassen vertreten. Veranstalter Stefan Steinacker:. "Wir sind sehr zufrieden mit den Inhalten, der Zuschauerzahl und wie die Messe von den Besuchern angenommen wird."