1. NRW
  2. Wuppertal

Bluessession, Film und ein junges Jazztrio

Bluessession, Film und ein junges Jazztrio

Der Ort zeigt eine amerikanische Doku über Charles Lloyd.

Im Vergleich zur Vorwoche findet in den kommenden Tagen eine sehr überschaubare Anzahl von für Jazz- und Bluesfreunde interessanten Veranstaltungen statt. Wie immer am ersten Donnerstag des Monats beginnt auch heute wieder um 20 Uhr bei Kultur im Kontor in der Musikschule Kuberka, Hauptstraße 88, die Acoustic Blues Session — really unplugged. Wer beim Treffpunkt für akustischen Blues im Bergischen Land mitwirken will, sollte sein Instrument mitbringen — ein akustisches Klavier ist vorhanden.

Rainers

Jazzcorner

Der Ort, Luisenstraße 116, lädt für heute um 20 Uhr zum nächsten Filmabend in der Reihe cine:ort ein. Gezeigt wird der US-amerikanische Dokumentarfilm „Arrows Into Infinit“ von Dorothy Darr & Jeffrey Morse über einen der einflussreichsten Jazzmusiker der 1960er-Jahre: Charles Lloyd. Der 1938 in Memphis (Tennessee) geborene Saxofonist und Flötist sprengte mit seiner Musik die traditionellen Genregrenzen von Jazz, Rockmusik und Folk und eroberte damit in den USA und in Europa auch das junge Rock-Publikum. Der Film vermittelt Einblicke in die ungewöhnliche Laufbahn des großartigen Saxofonisten, Gespräche mit Weggefährten und viel faszinierende Musik.

Ebenfalls im Ort ist am Freitag um 20 Uhr das Improvisationsensemble der Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal, unter der Leitung von dem Vibraphonisten und Schlagwerker Matthias Goebel zu Gast. Am Samstag spielt im Jazz-Club im Loch, Bergstraße 50 (Ecke Ekkehardstraße/Plateniusstraße), um 20 Uhr das junge Jazztrio Malstrom. Mit Saxophon, Gitarre und Drums überzeugte die Band mit ihrem frischen lebendigen Spiel, vertrackten quirligen Rhythmen und melodischen Parts schon auf vielen Festivals und gewann 2016 den europäischen Burghauser Jazzpreis und war 2017 Gewinner der internationalen Getxo Jazz Competition. Einlass: 19 Uhr. Ab 22 Uhr legt Bar-DJ Ünsal Colakkeskin (Obskur) auf.

Ilona Ludwig spielt mit ihrer Band am Samstag um 20 Uhr zum 35-jährigen Bestehen der Szene-Kneipe Wirtschaftswunder, Wiesenstraße 17. Im Laufe des Februar und März soll es weitere Konzerte und Höhepunkte zur 35-Jahr-Feier geben.

Zu einer Happy Hour mit offenem Gospelsingen lädt die City-Kirche Elberfeld, Kirchplatz 2, für Montag um 17 Uhr ein. An jedem zweiten und vierten Montag im Monat kann dort, wer mag oder gerne singt, auch ohne Vorkenntnisse unter Leitung von Christine Hamburger und begleitet von Thorsten Schäfer am Flügel einfach singen.

Bis nächste Woche wünscht anregende, spannende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann