Blüm und Dreßler diskutieren über die Rente

Blüm und Dreßler diskutieren über die Rente

Wuppertal. Ausgerechnet zwei politische Alt-Recken haben Wuppertal jetzt einen Besuchabgestattet, um sich zur Sicherheit der Renten auszulassen: Norbert Blüm und der ehemalige Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Rudolf Dreßler.Insbesondere Blüm, nach wie vor schwer tragend an seinem einstigenZitat-Eigentor "Die Rente ist sicher!

", erboste sich mit hochrotem Kopf übermanche - seiner Ansicht nach - Fehlentwicklung im heutigen Sozialstaat, BertRürup oder Josef Ackermann. Rudolf Dreßler dagegen schimpfte ausdauernd auf"diese Clements".

Daneben gab es zahlreiche nostalgische Reminiszenzen anvergangene Gegensätze noch zur Zeit der Bonner Republik (Blüm: "16 Jahre habenwir uns gekloppt.") Fazit: Wie markige Sprüche klingen müssen, um vonGewerkschaftsseite Applaus zu bekommen, wissen die Altgedienten offenbar auchheute noch. Lösungen für die Zukunft sucht der Zuhörer allerdings vergebens. gör

Mehr von Westdeutsche Zeitung