1. NRW
  2. Wuppertal

Blitzmarathon in Wuppertal: Großeinsatz zur Raserjagd

Blitzmarathon in Wuppertal: Großeinsatz zur Raserjagd

Polizei kontrolliert morgen an 33 sogenannten Wutpunkten.

Wuppertal. Ab dem kommenden Mittwoch, 6 Uhr, sollten Autofahrer auf Wuppertals Straßen den Fuß vom Gas nehmen — sonst könnte es teuer werden. Denn NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat seine Polizisten zum dritten 24-Stunden-Blitzmarathon befohlen. Natürlich ist die Polizei auch in Wuppertal bis Donnerstag, 6 Uhr, im Großeinsatz. An 33 Stellen im Stadtgebiet werden laut Polizei im Laufe des Marathons die Radargeräte aufgestellt. Bei diesen Stellen handele es sich größtenteils um sogenannte Wutpunkte — Straßen, bei denen Bürger selbst Kontrollen gefordert haben.

Geblitzt wird an: Mollenkotten, Wettinerstraße, Liebigstraße, Dahler Straße, Hohenstein, Hilgershöhe, Unterdörnen, Märkische Straße, Linde, Leipziger Straße, In der Beek, Viehhofstraße, Nevigeser Straße, Schwarzer Weg, Wiesenstraße, Gruitener Straße, Neuenbaumer Weg, Max-Horkheimer-Straße, Weinberg, Neuenteich, Stackenbergstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Sonnborner Ufer, Friedrich-Engels-Allee, Ehrenhainstraße, Auf der Bleiche, Werléstraße, Rädchen, Meininger Straße, Löhrerlen, Jesinghauser Straße und Hahnerberger Straße. fl