Kommentar: BHC bleibt sich treu

Kommentar : BHC bleibt sich treu

Was für ein Saisonabschluss in der Handball-Bundesliga! So spannend dürfte es vor dem letzten Spieltag sowohl was die Meisterschaft, den Europapokal als auch den Abstieg anging, selten gewesen sein. Überraschendes tat sich dabei in der Abstiegsfrage, wo der BHC sich vom lange Zeit „großen“ bergischen Nachbarn aus Gummersbach verabschieden muss.

Einerseits schade, weil ein Derby fehlt, andererseits muss man sagen - der VfL war mal reif.

Reif war auch der Auftritt des BHC in dieser Saison - allerdings für höhere Weihen, wie er auch im letzten Spiel gegen Flensburg unterstrich. Die Frage, wie er im Duell mit komplettem Kader ausgesehen hätte wird ebenso unbeantwortet bleiben  wie die, wo man den Punkt liegengelassen hat, der letztlich nur zum Europapokal fehlte. Beides bringt die Bergischen auch nicht weiter. Geschäftsführer Jörg Föste hat wohl  erkannt, dass es bei den großen Schritten, die man in dieser Saison nach vorne gemacht hat, es erst mal darum geht, das Niveau nachhaltig zu bestätigen. Auf die neue Saison darf man sich aber schon jetzt freuen.

guenter.hiege@wz.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung