BHC-Arena soll ins Postverteilzentrum am Kleeblatt

Am Kleeblatt wäre Platz für den BHC : BHC ans Kleeblatt? Mucke: „Spannende Idee“

Nach dem Aus für die Handball-Arena bei Vohwinkel kommt nun Elberfeld ins Spiel.

In der Bundesliga ist der Bergische Handball-Club (BHC) derzeit die Sensation. Als Aufsteiger eilt er von Sieg zu Sieg. 14 Punkte nach neun Spieltagen ist die Bilanz eines Europapokal-Teilnehmers, nicht aber die eines Absteigers. Umso mehr schmerzt Club und Fans, dass die Pläne gescheitert sind, auf Solinger Gebiet an der Grenze zu Vohwinkel eine nagelneue Handball-Arena zu errichten. Heute spielt der aktuelle Tabellenvierte der stärksten Handball-Liga der Welt abwechselnd in der Solinger Klingenhalle und in der Wuppertaler Uni-Halle. Für Großereignisse wie die Partien gegen die Rhein-Neckar Löwen und den THW Kiel ziehen die Bergischen nach Düsseldorf. Das könnte sich bald ändern.

„Ich finde, das ist eine spannende Idee“, sagt Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) über einen Vorschlag des grünen Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat, Marc Schulz. Der hatte nach Scheitern der Pläne in Solingen das Kleeblatt in Elberfeld als Standort einer Handball-Arena ins Spiel gebracht. „Ich habe meine Fachverwaltung gebeten, die Idee zu prüfen“, sagt der Oberbürgermeister.

Die Lage nahe der Innenstadt, die perfekte Anbindung an Bus und Bahn, machen das Postgebäude mit seiner Fläche interessant. Schließlich geht es um eine Halle, die 6000 Zuschauer fassen solle, so Schulz. Und je besser so eine Halle an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden ist, desto leichter ist die Parkplatzfrage zu beantworten.

Doch bevor es um diese Frage geht, stellt sich eine andere. Das Gebäude gehört nicht der Stadt, sondern Uwe Clees, dem auch die Bundesbahndirektion gehört. Und die Clees-Gruppe plant immer noch, in der Bahndirektion und im Postgebäude ein sogenanntes Factory-Outlet-Center zu eröffnen. Ob er als erklärter Freund Wuppertals und des Bergischen Landes auch Handballfan ist, das ist nicht bekannt.

Beim BHC stößt der Vorschlag aus den Reihen der Grünen auf Interesse: „Der BHC sieht einer Einladung der Stadt zu einer Besichtigung entgegen“, sagt Jörg Föste. Noch kenne der BHC die Örtlichkeiten nicht.

Mehr von Westdeutsche Zeitung