1. NRW
  2. Wuppertal

Bewohnerin nach Brand in ihrer Wohnung verstorben

Reanimation vergeblich : Bewohnerin nach Brand in ihrer Wohnung verstorben

In Wuppertal hat es in der Nacht zu Sonntag gebrannt. Die Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung ist daraufhin am Montag verstorben, hat ein Polizeisprecher auf WZ-Nachfrage bestätigt.

Das Feuer ist am 10. Januar gegen 0:30 Uhr in einer Dachgeschosswohnung in der Sedanstraße ausgebrochen, teilte die Feuerwehr mit. Die Bewohnerin der Wohnung ist am Tag darauf an ihren Verletzungen gestorben, bestätigte ein Polizeisprecher am Montag.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte die Polizei schon begonnen, das Mehrfamilienhaus zu räumen. In der betroffenen Wohnung fanden die Feuerwehrleute schließlich eine schwerverletzte Person, die in ein Krankenhaus gebracht wurde und dort leider verstorben ist. Außerdem wurden drei Polizisten und eine weitere Person vom Rettungsdienst versorgt.

Während des Einsatzes wurden die übrigen Bewohner in einem Bus der Wuppertaler Stadtwerke untergebracht. Nach den Löscharbeiten konnten sie zurück in ihre Wohnungen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um die Ursache des Feuers zu klären. Dazu werde ein Brandsachverständiger hinzugezogen. Sie schätzt den Sachschaden auf circa 20 000 Euro.

(red)