1. NRW
  2. Wuppertal

Betrunkener Wuppertaler verursacht Unfall und begeht Fahrerflucht

15.000 Euro Sachschaden : Betrunkener Wuppertaler verursacht Unfall und begeht Fahrerflucht

Ein Autofahrer ist unter Alkoholeinfluss in Wuppertal von der Straße abgekommen und verursachte einen Unfall. Danach beging er Fahrerflucht.

In Wuppertal ist es am 17. November auf der Wiedener Straße zu einem Autounfall gekommen, bei dem ein hoher Schaden entstanden ist.

Ein 49-jähriger Skodafahrer fuhr in Richtung Düsseldorfer Straße, als er in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Wuppertaler kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort abgestellten Anhänger. Der Skoda kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen und blockierte beide Spuren. Als Zeugen dem Mann zur Hilfe kommen wollten, startete der 49-Jährige den Motor seines Wagens und setzte seine Fahrt in Richtung Düsseldorfer Straße fort. Dort hielt ihn kurz darauf ein Motorradpolizist an.

Da der Wuppertaler wahrscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des 49- Jährigen stellten die Beamten sicher. Der Skoda des Unfallfahrers war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden von etwa 15.000 Euro.

(red)