1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Betrunkener verursacht bei nächtlicher Unfallfahrt 73.000 Euro Schaden

Wuppertal : Betrunkener verursacht bei nächtlicher Unfallfahrt 73.000 Euro Schaden

Wuppertal. Ein 28-Jähriger hat sich am Sonntag freiweillig der Polizei gestellt, nachdem er in der Nacht zuvor betrunken zwei Unfälle verursacht hatte. Gegen 2.25 Uhr war der Mann mit einem Beifahrer in einem Auto von Fischertal bis zur Paulstraße gefahren.

Auf der Friedrich-Engels-Allee überfuhr er eine Verkehrsinsel und riss damit ein Verkehrszeichen aus dem Boden. Kurze Zeit später kollidierte er auf der Paulstraße mit drei geparkten Fahrzeugen.

Nach dem zweiten Unfall ließ der Mann seinen Wagen stehen und flüchtete mit seinem Beifahrer zu Fuß weiter in unbekannte Richtung. Als der 28-Jährige sich auf der Polizeiwache stellte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde klar, dass er keinen Führerschein besitzt.

Der Mann verletzte sich bei den Unfällen leicht und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Unfallfahrt des jungen Mannes verursachte insgesamt einen Sachschaden von etwa 73.000 Euro.