1. NRW
  2. Wuppertal

Bereich an Werther Brücke gesperrt: Absackung an B7 soll kurzfristig repariert werden

Bereich an Werther Brücke gesperrt : Absackung an B7 soll kurzfristig repariert werden

Die Absackung der B7 in Höhe der Schwebebahnstation Werther Brücke soll kurzfristig repariert werden. Bisher bleibt die Fahrbahn gesperrt.

Die Absackung an der B7 in Höhe der Werther Brücke hat keine tiefgehenden Ursachen. Das hat die Stadt Wuppertal am Mitwoch mitgeteilt. Daher könne der Schaden an der Oberfläche nun kurzfristig beseitigt werden.

Wenn das Wetter mitspiele, werde die Stelle in der Fahrbahn am Freitag neu asphaltiert. Sonst sei der Anfang der kommenden Woche für die Arbeiten geplant. Im Anschluss wird die gesperrte Fahrspur wieder freigegeben.

Meldung vom 12.01.2021

Die Fahrbahn und der Fußweg auf der B7 sind Höhe der Werther Brücke abgesackt. Jetzt gestaltet sich die Ursachensuche schwieriger als gedacht.

Am Morgen haben die Wuppertaler Stadtwerke einen defekten Kanal oder eine defekte Leitung als Ursache ausgeschlossen. Jetzt werden weitere Baugeräte benötigt. Die eigentliche Ursachensuche soll am Donnerstag mit einem Bagger beginnen. Möglich sind alte Aufgrabungen oder ein entstandener Hohlraum.

Ein Teil der B7 muss deswegen gesperrt bleiben. Eine verlässliche Aussage zum weiteren zeitlichen Ablauf ist erst möglich, wenn die Ursache feststeht und der Aufwand der Reparatur ermittelt wurde.

(red)