1. NRW
  2. Wuppertal

Benefiz-Festival für die Schule Mai Machewa am Samstag in Elberfeld

Veranstaltung : Äthiopienfest wird an der Kirchstraße gefeiert

Am Samstag, 23. November, laden der Verein Kitma, Milia’s Coffee und die Citykirche ein.

Seit 2014 unterstützt Milia’s Coffee die Arbeit des Wuppertaler Vereins Kitma, der nachhaltige Förderprojekte in Äthiopien verfolgt. Am Samstag, 23. November, findet an und auf der Kirchstraße wieder das Äthiopienfest statt, an dem sich erstmals das Weltcafé der Citykirche Elberfeld beteiligen wird.

„Mit unserem Äthiopienfest zugunsten des Projektes Genesis wollen wir wieder die Schule Mai Machewa unterstützen. Leider mussten wir unser Fest vor einigen Wochen wegen des schlechten Wetters absagen. Daher bin ich sehr froh, dass für den 23. November das Weltcafé in der Citykirche die Teilnahme zugesagt hat und wir nun mit unserer Veranstaltung unabhängig vom Wetter sind“, sagt Imke Fleischhauer, Mitinhaberin von Milia’s Coffee am Kirchplatz.

Den Kontakt der Wuppertaler nach Äthiopien hatte vor fünf Jahren Weyni Tesfai, eine langjährige frühere Mitarbeiterin des Cafés, hergestellt. Seitdem wurden Feste veranstaltet und Spenden gesammelt, die zum Beispiel für den Bau von Schulbänken und die Verbesserung der sanitären Anlagen der Schule eingesetzt worden sind. Inzwischen gilt Mai Machewa als Musterschule in der Region. Über den aktuellen Stand des Schulprojektes wird Weyni Tesfai während eines Workshops von 13 bis 17 Uhr in der Citykirche informieren. Der Verein Kitma - das bedeutet: Gehe und Lerne - stellt zudem seine Arbeit in den Bergen Äthiopiens vor.

Im Anschluss wird im Weltcafé und ab 19 Uhr im Milia’s Coffee gefeiert: Mit einem DJ, Live-Musik, einer äthiopischen Kaffeezeremonie und äthiopischem Essen.

Der Eintritt zu den verschiedenen Programmpunkten des Festes ist frei. Um eine Spende für das Schulprojekt wird gebeten. ab

Weitere Informationen gibt es unter: citykirche-elberfeld.de