1. NRW
  2. Wuppertal

Bei der Ausbildungsbörse in der Stadthalle sind Berufseinsteiger an der richtigen Stelle.

Ausbildungsbörse : WZ sucht den Helden der Ausbildung

Bei der Ausbildungsbörse in der Stadthalle sind Berufseinsteiger an der richtigen Stelle.

Gerade suchen zahlreiche Unternehmen nach neuen Auszubildenden. Selbst nach dem traditionellen Ausbildungsstart am 1. August oder 1. September stehen immer noch viele Ausbildungsplätze in Wuppertal zur Verfügung. Laut Angaben der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal wurden Ende Juni 1050 unbesetzte Ausbildungsstellen gemeldet. 918 Schüler hingegen sind immer noch auf der verzweifelten Suche nach dem perfekten Ausbildungsberuf. Vielleicht motiviert sie ja die WZ-Aktion zum „Azubi-Hero 2018“.

Eine langfristige und erfolgreiche Laufbahn im Beruf steht bei der Suche im Vordergrund und ist ebenfalls sehr bedeutend für die Bergische Wirtschaft. Zu diesem Anlass findet am 20. September die 28. Ausbildungsbörse zur Beruflichen Aus- und Weiterbildung statt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung in der Historischen Stadthalle am Johannisberg vom Jobcenter Wuppertal, der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal sowie der Wirtschaftsförderung Wuppertal. In Nordrhein-Westfalen ist sie in dieser Form einmalig.

Mehr als 100 Unternehmen und Institutionen der Region, unter anderem aus den Bereichen Dienstleistung, Verwaltung, Produktion oder Handwerk, sind an diesem Tag vertreten. Ihnen wird eine Präsentationsplattform geboten. Die Ausstellungsfläche ist bereits voll ausgebucht und von 11 bis 18 Uhr sind alle Schüler jeglicher Schulformen samt Eltern herzlich eingeladen, mit den Unternehmen, Auszubildenden und Ausbildern ins Gespräch zu kommen.

Die Ausbildungsbörse ist für alle Teilnehmenden, ob Aussteller oder Besucher, eine gute Gelegenheit, erste Kontakte zu knüpfen und sich über Ausbildung, Duales Studium oder sonstige Weiterbildungsmöglichkeiten auszutauschen. Teilweise haben sich die Besucher mit einem Beruf nie auseinandergesetzt, da ihnen oftmals die Hintergrundinformationen gefehlt haben, aber mit Hilfe der anschaulichen Präsentationen hoffen die Aussteller, die Schüler von ihrem Unternehmen begeistern zu können. Zusammen mit den Eltern können sie sich von möglichen zukünftigen Arbeitgebern und Arbeitsplätzen ein Bild machen und gemeinsam Entscheidungen treffen.

Auch im Hinblick auf die Bewerbung für einen Ausbildungsplatz kann den Besuchern geholfen werden. Sie können Bewerbungsmappen mit Bewerbungsschreiben und Lebenslauf bei den Unternehmen abgeben und ein ehrliches und direktes Feedback sowie Verbesserungsvorschläge einholen.

Eine Ausbildung kann echt Spaß machen und die jungen Erwachsenen auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft vorbereiten. Deswegen haben Wuppertaler Azubis dieses Jahr die Chance bei der Aktion der WZ teilzunehmen und der „Azubi-Hero 2018“ zu werden. Zusammen mit dem Unternehmen muss bewiesen werden, warum man der Held im beruflichen Alltag ist. Mit dieser Aktion sollen weitere Schüler von einer Ausbildung überzeugt werden. Am Tag der Ausbildungsbörse wird der Titel zum „Azubi Hero 2018“ verliehen und es wartet ein Gewinn auf den Sieger: ein iPad inklusive 12-monatigen WZ-Digitalabo. Des Weiteren gibt es Gutscheine im Wert von 100 Euro. Bis zum 2. September können sich die Interessierten zusammen mit ihrem Unternehmen online bei der WZ bewerben:

wz.de/lokales/wuppertal/pr-specials/azubihero