1. NRW
  2. Wuppertal

Beatbastler, Klangart und Technotüftler

Beatbastler, Klangart und Technotüftler

In der Reihe Cineort, wird am Donnerstag, 3. Mai, im Ort, Luisenstraße 116, um 20 Uhr der Film „Eat that Question“ über den 1992 im Alter von 52 Jahren gestorbenen Musiker Frank Zappa gezeigt.

Rainers

Jazzcorner

Die Bluessession findet am Donnerstag, 3. Mai, um 20 Uhr bei Kultur im Kontor in der Musikschule Kuberka, Hauptstraße 88 in Cronenberg, statt. Klavier ist vorhanden, sonstige Instrumente sollten mitgebracht werden. Grenzgänge zwischen Jazz und Pop mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang bietet ein Konzert in der Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstraße 15, am Freitag, 4. Mai, 19.30 Uhr.

Bereits um 19 Uhr beginnt am Samstag, 5. Mai, die Konzertreihe Klangart im Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstraße 12. Zum Auftakt des zehnjährigen Bestehens der Konzerte wird dort die Violoncellospielerin Anja Lechner, mit dem französischen Pianisten Francois Couturier und der iranischen Klarinettistin Mona Matbou Riahi erwartet. Afro-Jazz kann man am Samstag, 5. Mai um 19.30 Uhr Kultur im Kontor mit dem Nilza Costa Trio mit Stimme, Saxophon und verschiedenen Perkussionsinstrumenten erleben.

„Piano and drums tans music“ kündigt die Bandfabrik, Schwelmer Straße 133, für Samstag, 5. Mai, an. Um 20 Uhr wird das Duo Hely aus Zürich raumfüllend berauschende Klangwolken mit treibenden Loops kreieren.

Der polnische Jazzgitarrist H.W. Wittek ist seit 1985 in der polnischen Jazzszene aktiv und kommt mit seinem Quartett mit Brass und Bass und Peter Baumgärtner an den Drums am Samstag, 5. Mai, um 20 Uhr in das Caritas-Begegnungszentrum, Hünefeldstraße 54 a.

Im Jazz-Club im Loch, Bergstraße 50 werden am Samstag, 5. Mai, eine Handvoll Beatbastler und Technotüftler um Martin Stürtzer in einer experimentellen Jamsession aufeinandertreffen. Los geht es um 21 Uhr mit Live Electronics von und mit Phelios. Die Session beginnt um 22 Uhr.

Beim Nachtfoyer im Kronleuchterfoyer im Opernhaus, am Samstag, 5. Mai, gibt es eine Programmänderung. Statt Mathias Haus wird um 21 Uhr das W.S. Electric Quartet mit Saxophonist Wolfgang Schmidtke, Roman Babik am Piano, Jan Kazda (E-Bass) und dem holländischen Drummer René Cramer, den Geist der Weather-Report-Zeit der 1970er Jahre aufleben lassen.

Für Sonntag, 6. Mai, lädt Vladimir Burkhardt ins Restaurant Rossini in der Stadthalle, Johannisberg 40, ab 11 Uhr, zum Jazzbrunch mit Live Jazz, Latin und Swing Power.

Bis nächste Woche, Ihr und Euer Rainer Widmann