1. NRW
  2. Wuppertal

Bayer-Unfall: Fahrer muss zahlen

Bayer-Unfall: Fahrer muss zahlen

Der 22-Jährige war im Februar frontal in den Mannschaftsbus der Bayer-Jugend gerast.

Wuppertal. Der Auto-Fahrer, der am 24.Februar dieses Jahres auf der B474 bei Coesfeld einen schweren Unfall verursacht hat (Foto: Archiv), ist per Strafbefehl verurteilt worden. Der 22-Jährige muss wegen Trunkenheit am Steuer eine Geldstrafe von 2100 Euro zahlen.

Wie berichtet, war der junge Mann aus Legden bei einem Überholmanöver frontal in den Mannschaftsbus der A-Junioren des Bayer-Teams gerast. Die Insassen erlitten bei dem Zusammenstoß zum Teil Knochenbrüche.

Der Unfallfahrer - er war zuvor polizeilich nicht in Erscheinung getreten - musste noch vor Ort seinen Führerschein abgeben. Den Strafbefehl hat er akzeptiert. spa