1. NRW
  2. Wuppertal

Wirtschaft: Bayer investiert 300 Millionen Euro in den Standort Wuppertal

Wirtschaft : Bayer investiert 300 Millionen Euro in den Standort Wuppertal

Bayer in Wuppertal ist weiterhin auf Wachstumskurs: Das Unternehmen will noch im laufenden Jahr 300 Millionen Euro in den Standort an der Wupper investieren.

Wuppertal. Bayer in Wuppertal ist weiterhin auf Wachstumskurs: Das Unternehmen will noch im laufenden Jahr 300 Millionen Euro in den Standort an der Wupper investieren. "Diese nachhaltigen Investitionen sichern die Zukunftsfähigkeit des Wuppertaler Bayer-Standortes und stärken die Position als bedeutender Biotech-Standort", sagt Standortleiter Dr. Klaus Jelich.

Nach eigenen Angaben investierte das Unternehmen bereits im vergangen Jahr 328 Millionen Euro in Anlagen für Forschung, Entwicklung und Produktion am Standort Wuppertal. "Das erneut hohe finanzielle Engagement von Bayer in den Standort verdeutlicht, welch signifikanten Stellenwert das Werk an der Wupper für den Konzern hat", betonte Dr. Klaus Jelich. Die Wirkstoffe von acht der 17 umsatzstärksten Pharma-Produkte von Bayer werden in Wuppertal hergestellt.

Neben den Investitionen gebe es auch bei den Mitarbeiterzahlen erfreuliche Nachrichten. Ende 2016 waren bei Bayer in Wuppertal rund 3338 Menschen beschäftigt (2015 waren es 3.225). 1830 von ihnen arbeiteten im Werk an der Wupper und 1508 im Forschungs- und Entwicklungszentrum am Aprather Weg. Am 31.03.2017 habe die Beschäftigtenzahl bei 3400 gelegen. Damit habe Bayer im Vergleich zum Jahreswechsel und 62 Beschäftigte mehr als noch zum Jahreswechsel. Red