1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Band 2: Bergische Geschichte auf 960 Seiten

Wuppertal : Band 2: Bergische Geschichte auf 960 Seiten

Der neue, zweite Band deckt die Zeit vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis heute ab.

Wuppertal. Ist das Bergische Land jedem in Deutschland bekannt? Wohl kaum, wenn sogar etlichen in Nordrhein-Westfalen diese Region fremd ist. Als Naherholungsgebiet steht sie zwar hoch im Kurs. Doch ihre Geschichte kennt kaum jemand. Schuld daran ist unter anderem, dass es darüber keine ordentlich-fundierte Literatur gab. Damit ist jetzt Schluss.

Im Jahr 2011 begann der Bergische Geschichtsverein endlich, sich um eine wissenschaftliche Aufarbeitung zu kümmern. Sie ist nun abgeschlossen. Vor zwei Jahren erschien bereits der erste Band „Geschichte des Bergischen Landes“. Er beinhaltet die Zeit von den ersten schriftlichen Nachrichten bis zum Ende des alten Herzogtums im Jahr 1806. Eine zweite Auflage ist gerade erschienen, da die erste rasch vergriffen war. Zeitgleich ist der zweite Band erschienen, der die Zeitspanne vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis heute abdeckt.

Es ist ein dicker Wälzer geworden mit 960 Seiten, Tabellen, 150 schwarz-weißen und 200 farbigen Abbildungen. Für jeden Wissbegierigen ist etwas dabei. Wem die Namen Friedrich Engels, Friedrich Wilhelm Dörpfeld, Robert Ley, Karl Immer, Walter Scheel und Johannes Rau noch nicht über den Weg gelaufen sind - bitteschön. Keine Ahnung vom Großherzogtum Berg, Stadtentwicklungen im Bergischen Land, das Vereinswesen, die Bergische Bauweise oder Genossenschaften? Dann wird es aber Zeit, den Schmöker in die Hand zu nehmen.

Ausführlich wird auch über das Judentum, den ersten und zweiten Weltkrieg, den Nationalsozialismus berichtet. Die protestantische und katholische Sozialpolitik kommt nicht zu kurz. Und, und, und. Weit über 20 fachkundige Autoren waren an diesem Opus beteiligt. Sie trugen viele Fakten zusammen und machten daraus leicht lesbare Abhandlungen, die auf dem aktuellen Forschungsstand sind.

Umfangreiche Anmerkungen und ein über 50-seitiges Literaturverzeichnis laden außerdem dazu ein, der Materie noch weiter auf den Grund zu gehen. Wer sich ab jetzt noch hinsichtlich des Bergischen Landes dumm stellen sollte, dem seien die beiden Geschichtsbücher wärmstens ans Herz gelegt.

Erhältlich ist der zweite Band „Geschichte des Bergischen Landes - Band 2: Das 19. und 20. Jahrhundert“ überall Buchhandel und im Internet. Es ist erschienen im Verlag für Regionalgeschichte, ISBN 978-3-7395-1132-0. Zweite Auflage des ersten Bands: erschienen im selben Verlag, ISBN: 978-3-7395-1131-3.