1. NRW
  2. Wuppertal

Bahnhof: Mängel zum Teil behoben

Bahnhof: Mängel zum Teil behoben

Die Bahn AG hat auf Kritik der Leser reagiert.

Wuppertal. Der Aufschrei war groß, als die WZ in der vergangenen Woche über die teilweise katastrophalen Zustände am Wuppertaler Hauptbahnhof berichtete. Nun hat die Bahn AG einen Großteil der Mängel, welche die WZ aufgezeigt hatte, repariert. Die Rolltreppe zur Eingangshalle funktioniert endlich, die Gepäckbänder rollen auch weiterhin, und Gleis 4 können Passagiere nun wieder mit dem Fahrstuhl erreichen. Alle neu installierten Anzeigetafeln sind in Betrieb, allerdings mit dem Vermerk "Achtung Probebetrieb".

Mit den Reparaturen hat die Bahn zwar auf die heftigen Reaktionen der Wuppertaler WZ-Leser reagiert. Ob und wie nun die Sanierung des Elberfelder Bahnhofs kommt, bleibt freilich ungewiss. Wie die WZ berichtete, hatte sich Oberbürgermeister Peter Jung an den Bahnvorstand gewandt, um zu erfragen, in welchem Umfang eine Sanierung eingeplant ist. 2009 startet der 91Millionen Euro teure Umbau des Döppersbergs. Nun hat sich Jung an Bahnchef Mehdorn gewandt und bittet um einen Termin: "Der neue Döppersberg und der Hauptbahnhof müssen künftig als neue glänzende Einheit nach außen in Erscheinung treten, die Bahn hat noch einiges an Defiziten zu beseitigen."