Bahn arbeitet weiter am Hauptbahnhof

Bahn arbeitet weiter am Hauptbahnhof

Während der Sperrung werden Gleise erneuert.

Wuppertal. Wenn die Bahn den Zugverkehr durch Wuppertal ab Sonntag, 16. Juli, einstellt, will sie die Zeit nutzen, um auch die Arbeiten an den Gleisen am Hauptbahnhof voranzubringen. So sollen die Pflasterarbeiten an den Gleisen 4 und 5, die schon in den Osterferien angefangen wurden, in dieser Zeit abgeschlossen werden. In den Ferien sollen 230 Meter an beiden Gleisen gepflastert werden. Außerdem finden sogenannte Stopfarbeiten an Gleis 5 statt — dabei werden die Lücken im Kiesbett mit einer auf den Gleisen fahrenden Rüttelmaschine gefüllt und das Kiesbett verdichtet.

An Bahnsteig 2 wird der Aufzug endlich eingebaut, wo bisher nur ein Glaskasten und ein Schacht einen Fahrstuhl vermuten lassen.

Außerdem baut die DB den Abzweig Dornap zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Langenberg zur Verlängerung der S 28 von Mettmann nach Wuppertal. In der Ostersperrpause hat die DB bereits drei neue Weichen eingebaut, 30 Oberleitungsmaste gestellt und 20 Signalfundamente gegründet. Die Sommerferien werden nun genutzt, um die Signale zu stellen, die Signalkabel zu ziehen, die Oberleitung an die neuen Masten anzubinden und die Weichenverbindungen zu elektrifizieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung