Babyglück im Zoo Wuppertal – Elefantenkuh bringt Junges zur Welt

Nachwuchs : Babyglück im Zoo Wuppertal – Elefantenkuh bringt Junges mitten in Herde zur Welt

Die Elefantenherde im Zoo Wuppertal hat Zuwachs bekommen. Am Samstagvormittag ist ein Junges zur Welt gekommen - und das auf ungewöhnliche Art und Weise.

Gute Nachrichten gibt es am Samstagvormittag aus dem Zoo in Wuppertal. Dort ist um 11.35 Uhr ein Elefantenjunges zur Welt gekommen. Der Jungbulle mache einen agilen Eindruck und habe bereits bei der Mutter getrunken, berichtete der Zoo in einer Pressemitteilung. Für die Afrikanische Elefantenkuh „Sabie“ ist es zwar schon das fünfte Jungtier. Trotzdem verlief die Geburt etwas anders als gewöhnlich.

Nach der Geburt müssen sich Elefantenmutter und Jungtier aneinander gewöhnen. Foto: Der Grüne Zoo Wuppertal

Nach einer kurzen Wehenphase wurde das Tier nämlich mitten in der Elefantenherde, während der Zoo geöffnet hatte, geboren, berichtet der Zoodirektor Lawrenz. Einen Namen hat der jüngste Nachwuchs auch schon - er heißt „Gus“, nach dem langjährigen Elefantenpfleger des Zoos Gustav Röckner.

Mutter und Elefantenjunges sollen sich nun in Ruhe kennenlernen, deswegen ist die Herde derzeit im geschützten Elefantenhaus. Weil sich die Elefantengruppe so gut entwickelt, können die Tiere schon am Sonntag, 21. April, zurück in die Außenanlage. Besucher können dem kleinen „Gus“ also an Ostern einen ersten Besuch abstatten.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung