Baby im Auto eingeschlossen: Feuerwehr angelt nach Schlüssel

Baby im Auto eingeschlossen: Feuerwehr angelt nach Schlüssel

Die Mutter hatte sich aus Versehen aus dem eigenn Auto ausgesperrt. Das kleine Mädchen wurde befreit und ist wohlauf.

Wuppertal. Einen ziemlichen Schreck dürfte eine Mutter am Mittwochabend gegen 19 Uhr bekommen haben. Nach Auskunft der Feuerwehr hatte die Frau auf einem Parkplatz vor einem Einkaufscenter am Klingelholl geparkt und beim Aussteigen aus dem Wagen den Schlüssel auf dem Fahrersitz liegen lassen. Nachdem die Mutter ausgestiegen war, verriegelte das Fahrzeug automatisch, und das Baby der Frau lag noch in dem Auto.

Die alarmierte Feuerwehr war zügig zur Stelle, und nachdem feststand, dass der Säugling nicht unmittelbar gefährdet war, wurde die stark verunsicherte Mutter von den Einsatzkräften beruhigt. Findig bastelten die Retter ein provisorisches Werkzeug in Form eines Angelhakens und angelten durch einen Türspalt den Autoschlüssel.Nachdem das Kind befreit war, wurde es vorsorglich von der anwesenden Notärztin untersucht. Anschließend konnten Mutter und Kind den Heimweg antreten. Der große Bruder, er ist elf Jahre alt, der mit der Mutter ausgestiegen war, nahm seine kleine Schwester nach der Befreiungsaktion stolz auf den Arm, teilte die Feuerwehr weiter mit. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung