Wuppertal: Auto-Diebstahl entpuppt sich als Unfallflucht

Wuppertal: Auto-Diebstahl entpuppt sich als Unfallflucht

Wuppertal. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 5:10 Uhr meldete ein alkoholisierter 29-jähriger Wuppertaler seinen Ford Ka als gestohlen. Das Fahrzeug sei weit abseits seines Wohnortes auf der Cronenberger Straße abgestellt gewesen.

Zur ungewöhnlichen Feststellzeit befragt, gab der 29-jährige Mann an, dass er seinen Wohnungsschlüssel aus dem Pkw holen wollte . Weitergehende Ermittlungen ließen Zweifel an den Schilderungen aufkommen. So führte der Mann den Wohnungsschlüssel unerklärlicherweise in der Jacke bei sich. Auf der Strecke zum eigentlichen Wohnort wurde der verunfallte Ford Ka gefunden.

Im Bereich Hackestraße/Bergstraße war der Pkw mit mehreren Pollern und einem geparkten Pkw kollidiert, wobei ein Sachschaden von 15 000 Euro entstand. Der Anzeigenerstatter musste nach erfolgter Blutentnahme seinen Führerschein abgeben. Der Ford wurde zur weitergehenden Beweissicherung beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen des eigentlichen Unfallgeschehens werden um Benachrichtigung der Polizei unter 0202-2840 gebeten.