1. NRW
  2. Wuppertal

Auswanderer: Ein neues Leben in den Rockies

Auswanderer: Ein neues Leben in den Rockies

Der Container ist gepackt: Familie Haas geht nach Amerika. Zwei Gemeinden warten.

Wuppertal. Mit einer Harley über die Route 66 - das war schon immer ein Traum von Daniel Haas. Ihm kommt der 31-Jährige jetzt ein Stück näher und gewinnt noch viel mehr: Ein olympische Skigebiet direkt vor der Tür, ein riesiges Haus mit Kamin und vor allem eine Gemeinde, die es kaum erwarten kann, dass ihr Pfarrer sich endlich um sie kümmert.

Was klingt wie ein Abenteuer, ist in Wirklichkeit das Ergebnis der Zukunftsplanung zweier Realisten: Daniel Haas, Mirjam Haas-Melchior und ihrer wenige Wochen alte Tochter Marie Sophie wandern in die USA aus, weil sie als Pfarrer in NRW keine Chance auf eine Pfarrstelle haben.

"Schon während des Vikariats war mir klar, dass ich mich umorientieren muss", sagt Daniel Haas. Seine Frau, die Tochter des Vohwinkeler Pfarrers Kurt-Eugen Melchior, ergänzt: "Uns war ziemlich früh klar, dass wir hier keine Chance haben."

Zuerst hatte sich das Paar ebenfalls nach einer Gemeinde in der Schweiz umgesehen, bald aber stand das Ziel der Auswanderer fest: In die USA sollte es gehen. Im August 2007 unternahmen Haas und seine Frau eine regelrechte Vorstellungs-Tour durch Colorado, Wyoming, Utah und Pennsylvania - Steak-Essen in Cowboy-Country inklusive.

In mehreren Gemeinden hätte Haas direkt anfangen können. Überall wurde das Paar mit offenen Armen aufgenommen. "Das war immer ein gegenseitiges Bewerbungsgespräch", sagt er. "Jede Gemeinde wollte sich von der besten Seite zeigen." Viele Wunden wurden damit geheilt: "Es ist schön, zu erleben, dass es Menschen gibt, die einen haben wollen. Das hat uns gut getan", sagt Mirjam Haas-Melchior.

"Unsere Tochter kann vermutlich eher Skifahren als Laufen", sagt Mirjam Haas-Melchior, die sich auf den Neuanfang freut, lachend. Langfristig will auch sie wieder als Pfarrerin arbeiten - und die Chancen stehen gut. In vielen Gemeinden werden Pfarrer auf Stundenbasis gesucht.

Neue Heimat Die neue Heimat der Familie Haas-Melchior, die Gemeinden Provo und Oro im Staat Utah, liegen mitten in den Rocky Mountains. Provo liegt etwa 80 km südlich von Salt Lake City (Olympische Winterspiele 2002) und hat rund 111000 Einwohner. Am Sonntag, 24. Februar, wird Daniel Haas in der Thomaskirche verabschiedet.