1. NRW
  2. Wuppertal

Auftakt im Prozess um Totschlag in Wuppertal: Mann mit Hantel und Dachlatte erschlagen​

Kriminalität : Auftakt im Prozess um Totschlag in Wuppertal: Mann mit Hantel und Dachlatte erschlagen

Der Prozess um den mutmaßlichen Totschlag eines 58-jährigen Wuppertalers ist heute gestartet. Geplant sind mehrere Termine. Anfang März wird das Urteil spätestens erwartet.

Es war eine perfide Tat: Mit einer Dachlatte und einer Hantel soll der Angeklagte seinem Opfer ins Gesicht und auf den Hinterkopf geschlagen haben. Durch die dadurch verursachten Wunden verstarb das 58-jährige Opfer. Heute begann der Prozess in dem Fall.

Der Tatverdächtige soll sich in der Wohnung des Opfers befunden haben, als die Auseinandersetzung anfing. Die Schnittwunden und Gesichtsschädelfrakturen des Opfers und der damit zusammenhängende Blutverlust soll die Todesursache gewesen sein.

Der Prozess soll in fünf weiteren Fortsetzungsterminen abgehandelt werden. Das Verfahren wird am 14. Februar fortgesetzt. Ein Urteil wird spätestens am 2. März erwartet.

(Red)