1. NRW
  2. Wuppertal

Aufbruch und Proviel machen den Arrenberg sauber

Arrenberg. : Aufbruch und Proviel machen den Arrenberg sauber

Mitarbeiter und Mitglieder ziehen durch den Stadtteil und sammeln Müll.

Hier ein paar Kippen, dort ein Schokoladenpapier und eine alte Plastikflasche: Rund ein Dutzend Mitarbeiter von Proviel sowie fünf Engagierte vom Verein Aufbruch am Arrenberg machten sich in dieser Woche wieder auf, um an den Straßen Müll zu sammeln. Unter dem Motto „Wir für’s Quartier“ treffen sie sich jeden dritten Mittwoch im Monat um 13 Uhr an der Milchstraße, um das Viertel sauber zu machen. „Wir wollen im Quartier unseren Beitrag leisten und dafür sorgen, dass es hier schön ist“, erklärt Proviel-Geschäftsführer Christoph Nieder. „Wenn einer anfängt, machen andere mit.“

Die Idee entstand, als die Fachkraft Michaela Kahl mit ihrer Gymnastikgruppe vor einiger Zeit auf den Gutenbergplatz gehen wollte und dort viel zu viel Dreck vorfand. Anschließend gründete sie bei Proviel eine Nachhaltigkeits-Gruppe und überlegte mit den Teilnehmern, was sie verändern könnten. Schnell waren sich alle einig, dass sie im Stadtteil tatkräftig etwas bewegen wollen. Die regelmäßige Aufräum-Aktion war geboren.

Die engagierten Mitarbeiter und Vereinsmitglieder treffen sich als nächstes am Mittwoch, 18. März. Treffpunkt ist um 13 Uhr bei Proviel, Milchstraße 5.