Attacke mit abgebrochener Flasche: Neonazi (18) gefasst

Attacke mit abgebrochener Flasche: Neonazi (18) gefasst

Opfer (31) schwer verletzt. Zwei Auseinandersetzungen zwischen Rechts- und Linksextremen.

Wuppertal. Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt der Staatsschutz der Polizei gegen einen 18 Jahre alten Düsseldorfer, der sich selbst der Wuppertaler Neonazi-Szene zurechnen soll. Am Donnerstag gegen 23.15 Uhr soll der Mann bei einem Aufeinandertreffen von Personen aus dem rechten und linken Spektrum in der Elberfelder City einen 31-Jährigen schwer verletzt haben.

Laut Polizei erlitt das Opfer eine tiefe Schnittwunde im Gesicht. Der 18-Jährige soll mit einem abgebrochenen Flaschenhals zugeschlagen haben. Die Wunde des 31-Jährigen — von der Nase zum Jochbein — musste auf der Intensivstation behandelt werden. Ein zweites Opfer, ein 25 Jahre alter Mann, musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden.

Mehrere Zeugen sollen den Vorfall beobachtet und eine in der Nähe befindliche Streife alarmiert haben. Die Besatzung nahm den 18-Jährigen noch in Tatortnähe (Bereich Erholungstraße) fest. Weil der 18-Jährige alkoholisiert gewesen sein soll, war bei ihm eine Blutprobe fällig. Die Nacht verbrachte er in der Ausnüchterungszelle.

Die Staatsanwaltschaft beantragte am Freitag Haftbefehl gegen den Verdächtigen. Begründung: Wiederholungsgefahr. Der 18-Jährige wurde inzwischen dem Haftrichter vorgeführt.

Gut fünf Stunden nach dem Fall an der Erholungstraße später gab es im Bereich des Platzes der Republik eine zweite Auseinandersetzung. Dabei sollen laut Polizei zwei Anhänger des linken Spektrums drei Anhänger (18, 19, und 22 Jahre alt) der rechten Szene mit „Pfefferspray“ besprüht haben.

Das besprühte Trio — laut Polizei erlitt es „leichte Reizungen“ — erstattet Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Bei einem der Sprüher soll es sich um einen 21-jährigen Wuppertaler handeln. Ob dieser zweite Vorfall in Zusammenhang mit dem Fall an der Erholungstraße steht, ist Gegenstand der Ermittlungen des Staatsschutzes. spa

Mehr von Westdeutsche Zeitung