Arge heißt jetzt Jobcenter — und hat 7 Millionen Euro weniger

Arge heißt jetzt Jobcenter — und hat 7 Millionen Euro weniger

Etat für Ein-Euro Jobs wurde gekürzt. Stadt strebt Autonomie als Optionskommune an.

Wuppertal. Seit dem 1. Januar trägt die Arge Wuppertal den Namen Jobcenter Wuppertal. Hintergrund der Neuorganisation ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, das die bisherige Verwaltungsform als mit dem Grundgesetz unvereinbar erklärt hat. Jedoch ergeben sich durch diese Änderung für die Kunden des Jobcenters keine direkten Auswirkungen. Die Neuerungen betreffen vor allem interne Strukturen.

„Wir haben bisher geändert, was nicht viel kostet: Wir haben uns neue Stempelköpfe machen lassen und die Briefköpfe umgestaltet. Bis Ende März bleiben aber die alten Schilder mit der Bezeichnung Arge noch an unseren Geschäftsstellen hängen. Auszuschließen ist es nicht, dass es danach erneut eine Namensänderung gibt“, sagt Thomas Lenz, Geschäftsführer des Jobcenters Wuppertal.

Mehr von Westdeutsche Zeitung