1. NRW
  2. Wuppertal

Anekdoten von vor und nach der Hochzeit

Anekdoten von vor und nach der Hochzeit

Olaf Bürger und Marcel Kösling in Ronsdorf.

Voll besetzt war das evangelische Gemeindehaus an der Kurfürstenstraße bei der 21. Ronsdorfer Comedy-Nacht. In der letzten Veranstaltung vor der Sommerpause betraten zwei Comedians erstmals in Ronsdorf die Bühne.

Zunächst Olaf Bürger, auch bekannt als Edno Bommel. Er gab Einblicke zum Thema Trennung. Kurz vor der dritten Scheidung ließ er die Besucher an seinen Eheerlebnissen teilnehmen. „Bei Granaten und Frauen ist es so: Zieht man den Ring ab, ist das Haus weg“, war sein Statement.

Auch andere Vergleiche blieben oberflächlich: „Das Brautkleid meiner ersten Frau sah aus wie eine Stehtischhusse.“ Am besten war die Schilderung, wie er sein Hochzeitsvideo rückwärts guckt, Bier in die Flasche spuckt und die Unterschrift im Standesamt wie mit Zaubertinte wieder entfernt: „So wird es doch noch der schönste Tag im Leben.“

Bei seiner zweiten Frau lernt er, dass Tantra keine Spinnenart ist, und erfährt bei einer Rückführungstherapie, dass er schon mal als Pony gelebt hat. Wie mag es wohl bei seiner dritten Frau sein?

Jünger und besser: Marcel Kösling. Sieben Stunden Autofahrt von Hamburg nach Wuppertal, gerade noch zum Auftritt geschafft. Frisch verheiratet sagt er: „Kösling geht aufs Ganze! Von Hochzeiten und anderen Mutproben“ und kam jugendlich frech rüber.

„Es gibt gute Schwiegermütter, meine Frau hat eine.“ Nein, hundert Delfine hat er sich nicht zur Frage „Willst du mich heiraten?“ formieren lassen, aber seine Darbietung auf der Blockflöte war auch nicht schlecht: „El condor pasa“ oder „Highway to Hell“ — für jeden war etwas dabei. Einen Milchaufschäumer an einen Plastikbecher gehalten — die Angst vorm Zahnarzt lässt grüßen. 10 000 Dollar für einen Zauberauftritt in Las Vegas, leider hat er das nicht zusammen bekommen. So muss seine Imitation von David Copperfield für Ronsdorf reichen und das tat sie.

Durch den Abend führte erneut Jürgen H. Scheugenpflug, begrüßte alle fröhlich als Cronenberger, aber kommt es darauf an? Scheinbar nicht, das Ronsdorfer Publikum ging an dem Abend mit, kommentierte, applaudierte und freut sich auf die nächste Comedy-Nacht.