1. NRW
  2. Wuppertal

Am Herd mit dem Meisterkoch

Am Herd mit dem Meisterkoch

25 Grundschüler kochten mit einem Profi auf dem Von-der-Heydt-Platz — natürlich bio- und ökologisch.

Wuppertal. Grundschüler entdecken die Bio-Küche „Zu Hause wird zwar auch lecker gekocht, aber nicht mit so einem guten Koch“, sagt Jannes (8), eines von 25 Kindern der Klasse 3a der Grundschule Hombüchel — und lässt es sich schmecken. Gemeinsam mit Meisterkoch Markus Haxter haben die mit Kochhüten und Rührlöffeln ausgestatteten kleinen Koch-Auszubildenden gerade eine köstliche Hackfleisch-Gemüsesoße mit Vollkornnudeln und frischem Basilikum aus der brutzelnden Pfanne „gezaubert“.

Im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau NRW, die bereits zum 13. Mal stattfinden, wurde der Von-der-Heydt-Platz zum öffentlichen Klassenzimmer, das auch viele Passanten anlockte und diese mit Informationen und frisch Zubereitetem versorgte.

„Wenn wir ökologische Inhalte bereits in jungen Jahren vermitteln, bleibt bestimmt etwas hängen“, hofft Michael Morawietz, Geschäftsführer vom Naturland Landesverband NRW und Mitinitiator des Schaukochens.

Mit besten Bio-Zutaten begann der von der Unesco für nachhaltige Bildung ausgezeichnete Spitzenkoch Haxter seine Unterrichtsstunde und war überrascht, wie viel seine „Lehrlinge“ bereits wussten: „Die Kinder kennen sich schon gut aus, sind aufgeschlossen und unvoreingenommen“. Auch Klassenlehrerin Andrea Riegel, die mit ihren Schülern das Thema Ökologie behandelt hatte, war froh festzustellen, „dass bei den Kindern ein ökologisches Bewusstsein vorhanden ist“.

Und nachdem Zwiebeln, Pilze, Karotten- und Tomatenwürfel erste köstliche Düfte entfachten, fragte Haxter: „Merkt ihr, wie lecker das riecht“, worauf alle mit einem lauten „Ja“ antworteten.