Unfall A46 Wuppertal: LKW beschädigt Tunneldach – Fahrbahn wieder geöffnet

Wuppertal · Der Unfall führte zu Staus auf der Autobahn. Auch am Freitagmittag war noch immer nur eine Fahrspur frei.

Ein Lkw ist gegen das Dach der Hansa-Galerie gefahren.

Ein Lkw ist gegen das Dach der Hansa-Galerie gefahren.

Foto: Fries, Stefan (fri)

Ein Lkw ist am Freitagmorgen um kurz vor 10 Uhr in die Hansagalerie auf der A46 bei Wuppertal eingefahren - dabei überstieg die Fahrzeughöhe die erlaubte Einfahrtshöhe. Das Dach des Lasters prallte gegen das Dach der Lärmschutzgalerie, so die Autobahnpolizei. In der Folge brachen Steine aus dem Bau heraus und verteilten sich auf der Fahrbahn.

Die Polizei sperrte eine Fahrspur des halboffenen Tunnels zwischen Elberfeld und Katernberg in Fahrtrichtung Kreuz Wuppertal-Nord. Das führte dazu, dass sich der Verkehr in dem Bereich staute. Gegen 11 Uhr kam es sogar während Bergungs- und Aufräumarbeiten für 10 Minuten zur Vollsperrung. Auch um kurz vor 14 Uhr war weiterhin nur eine Fahrspur frei, weil sich die Bergung des Lkw kompliziert gestaltet.

Am Abend gegen kurz nach 17 Uhr wurde die Fahrbahn wieder komplett geöffnet. Laut der Autobahnpolizei gäbe es keine großen Brückenschäden und auch keine Gefahrendrohung für vorbeifahrende Autos. Am Montag will die Straßenmeisterei der Autobahn die Unfallstelle noch einmal überprüfen.

Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Polizei entstand allerdings ein erheblicher Sachschaden.

Die Hansagalerie wurde 2004 fertiggestellt und gilt bereits seit 2018 als baufällig. Straßen NRW stellte damals Mängel an der Bausubstanz fest. Zudem sind die Sicherheitsstandards nicht mehr mit aktuellen EU-Richtlinien vereinbar.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort