Vier Unfälle verursacht A46: Unbekannte werfen Gullydeckel von Wuppertaler Autobahnbrücke

Wuppertal · Die Wagen, die gegen die Teile des Deckels fuhren, sind teils schwer beschädigt worden. Viele Notrufe gingen bei der Polizei ein.

Unbekannte haben aus einem Gullydeckel ein lebensgefährliches Wurfgeschoss gemacht.

Unbekannte haben aus einem Gullydeckel ein lebensgefährliches Wurfgeschoss gemacht.

Foto: dpa/Federico Gambarini

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag einen Gullydeckel auf die Fahrbahn der A46 geworfen und dabei vier Unfälle verursacht. Das teilte die Polizei auf Anfrage der WZ mit.

Um kurz vor 3 Uhr in der Nacht hatten sich mehrere Anrufer unter der Notruf-Nummer gemeldet und zunächst von Autoteilen auf der Fahrbahn gesprochen. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein Gullydeckel von der Brücke Gräfrather Straße zwischen dem Sonnborner Kreuz und Haan-Ost geworfen worden war. Dieser war auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Kreuz Wuppertal-Nord zerschellt. Vier Autos fuhren in die kiloschweren Bruchstücke. Dabei wurden die Wagen laut Polizei zum Teil schwer beschädigt, so dass ein geschätzter Schaden von 30 000 bis 35 000 Euro entstand. Verletzt wurde mit Glück niemand.

Die Kriminalpolizei ermittelt. Bei einer ersten Fahndung wurden vor Ort zwar Personen angetroffen, diese schätzt die Polizei allerdings nach jetzigem Stand als Zeugen der Tat ein.