Kritik :

Commerzbank ist auf Wachstumskurs

Die Commerzbank Niederlassung Wuppertal hat im ersten Halbjahr 2019 ihren erfolgreichen Wachstumskurs fortgesetzt und sogar beschleunigt. „Wir von der Commerzbank sind stolz auf eines der stärksten Halbjahre in der Neukundengewinnung“, so Oliver Bormann, Niederlassungsleiter Privat- und Unternehmerkunden. Die Anzahl der Privat- und Unternehmerkunden stieg um 1867 Neukunden auf insgesamt 192 047. Das ist ein Plus von einem Prozent seit dem 31. Dezember 2018. „Die wichtigsten Gründe für einen Bankwechsel sind neben unseren Mitarbeitern das kostenlose Girokonto mit Startguthaben und unser flächendeckendes Filialnetz“, so Oliver Bormann weiter. Stärkster Wachstumstreiber sei im ersten Halbjahr 2019 das Kreditgeschäft gewesen: sowohl das Baufinanzierungs- als auch das Ratenkreditgeschäft legten demnach kräftig zu. „Trotz steigender Baupreise und einem immer knapper werdenden Angebot haben unsere Kunden im Niederlassungsbereich neue Immobilienfinanzierungen in Höhe von 160 Mio. Euro abgeschlossen. Das ist noch einmal ein Prozent mehr als im ersten Halbjahr des Vorjahres“, zieht Oliver Bormann Bilanz. Die anhaltend niedrigen Zinsen wirkten sich auch auf die Konsumlaune aus. „Immer mehr Kunden nutzen für größere Anschaffungen unseren digitalen Ratenkredit, der innerhalb von zehn Minuten online abgeschlossen werden kann“, sagt Bormann weiter. So wurden in der Region von Januar bis Juni 23 Millionen Euro neue Ratenkredite ausgegeben“.

Beim Depotvolumen gab es in der NL Wuppertal ein Plus von 7,2 Prozent gegenüber dem Jahresende 2018. „Je länger die Niedrigzinsphase dauert, desto größer sind die Verluste bei falschem Sparverhalten. Wir empfehlen unseren Kunden daher dringend, für den Vermögensaufbau und die eigene Vorsorge verstärkt in Wertpapiere zu investieren“, sagt Oliver Bormann. Immer mehr Kunden beherzigen das und schließen bei der Commerzbank einen Wertpapiersparvertrag ab. Ab 25 Euro monatlich lässt sich damit langfristig eine Rücklage aufbauen.

Ausbildungsstart bei
der DEVK in Wuppertal

Die DEVK-Regionaldirektion hat wieder neue Nachwuchskräfte eingestellt. Acht junge Leute starten dieses Jahr ins Berufsleben und beginnen eine Ausbildung als Kaufmann beziehungsweise Kauffrau für Versicherungen und Finanzen. Sechs Azubis absolvieren eine Ausbildung im Außendienst und unterstützen künftig DEVK-Geschäftsstellen in Wuppertal und Umgebung. Dort lernen sie Alles rund um Versicherungen und wie man Kunden richtig berät. Zwei Azubis beginnen eine Ausbildung im Innendienst. Dort helfen sie Kunden und Kollegen bei der Bearbeitung von Schadenfällen und geben bei Fragen Auskunft. Fabian Nunnari freut sich auf den Berufsstart: „Die Ausbildung ist für mich ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit.“ Bei einem „Azubi-Frühstück“ und einer „Hausrally“ haben die Neuen bereits ihre zukünftigen Kollegen kennengelernt und sich mit den Auszubildenden der Vorjahre ausgetauscht. Während der Ausbildungszeit bekommen sie einen Mentor zur Seite gestellt, der sie beim Start ins Berufsleben unterstützt.

Wuppertal 24h live:
Firmen zeigen sich

Am Freitag und Samstag, 13. und 14. September, haben Unternehmen, Vereine und Künstler die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit kreativ zu präsentieren. Wuppertal Marketing lädt dazu zu „Wuppertal 24h live“ ein. Auf der dazugehörigen Internetseite lässt sich bereits erahnen, wie breit das Programm aufgestellt wird. 39 Punkte gibt es alleine unter dem Punkt „Unternehmen öffnen sich“, 20 unter dem Punkt „Menschen in Bewegung“ und 18 unter „Orte in Szene gesetzt“.

wupp24.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung