50 Rau-Schüler rocken die Börse

50 Rau-Schüler rocken die Börse

Großer Applaus für ein stimmungsvolles Schulkonzert.

Barmen. "Rock around the clock" - der Eröffnungstitel des Unterstufenchors war beim diesjährigen Frühjahrskonzert des Johannes-Rau-Gymnasiums Programm. Über 50 Schüler und Ehemalige des Ganztagsgymnasiums machten bei ihrer Premiere in der Börse - dort fand das Schulkonzert erstmals statt - ordentlich Stimmung in der Kulturstätte. Zwei Chöre, zwei Orchester und eine Band spielten ein zweistündiges buntes Potpourri aus bekannten Evergreens.

Oldies der 20er bis 40er Jahre wie "Ein Freund, ein guter Freund" von den Comedian Harmonists oder das Shanty "What shall we do" reihten ein neben dem Titanic-Klassiker "My heart will go on" oder Michael Jacksons "Thriller" - opulent gekröänt vom Triumphmarsch aus "Aida". "Wir wollten eine gelungene Mischung aus alt und neu präsentieren. Dabei war uns der Widererkennungswert der Stücke besonders wichtig", sagte Almuth Lehmann, Leiterin des Schulchores.

Die Mischung scheint geglückt - das Publikum war begeistert. "Sehr schön, ich konnte an manchen Stellen mitsingen oder mitsummen", freute sich Erich Richter, der schon mehrfach bei Konzerten des Gymnasiums im Publikum gesessen hat.

Seit Januar wurde für den großen Tag geprobt, manchmal mehrmals in der Woche. "Natürlich machen wir gerne Musik. Aber die lange Vorbereitungszeit ist sehr anstrengend", sagt Larissa Zibell aus dem Vokalpraktischen Kurs. Am Ende tröstet der Applaus über alle Strapazen hinweg. "Das war ein tolles Gefühl. So viele haben geklatscht", freute sich Leon Vogt aus dem Vororchester.