Blaulicht Auffällige Fahrweise: 38-Jähriger aus Wuppertal verweigert Alkoholtest bei Verkehrskontrolle

Wuppertal/Hückeswagen · Die Beamten brachten den Mann zur Wache. Dort musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

38-Jähriger aus Wuppertal verweigert Alkoholtest bei Verkehrskontrolle​
Foto: dpa/Lino Mirgeler

Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise haben Polizeibeamte am Sonntag, 28. April, einen 38-Jährigen aus Wuppertal kontrolliert. Laut Mitteilung waren die Beamten gegen 2 Uhr morgen an der K11 in Hückeswagen in Richtung B482 unterwegs, als ihnen der Toyota des 38-Jährigen auffiel.

Er fuhr Schlangenlinien und fuhr mehrmals auf den Grünstreifen auf der rechten Seite. Da bei der Kontrolle Alkoholgeruch aus dem Auto wahrnehmbar war, boten die Polizisten dem 38-Jährigen einen freiwilligen Atemalkoholtest an, den er ablehnte.

Die mehrmalige Aufforderung, aus dem Auto auszusteigen, um für eine Blutprobe mit zur Polizeiwache zukommen, verweigerte der 38-Jährige ebenfalls. Nach Erläuterung der weiteren Maßnahmen holten die Beamten den 38-Jährigen aus dem Auto und brachten ihn zur Wache. Dort musste der 38-Jährige sowohl eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben.

(Red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort