Verkehr: 24-Jähriger fährt betrunken quer durch Wuppertal - mehrere Unfälle

Verkehr : 24-Jähriger fährt betrunken quer durch Wuppertal - mehrere Unfälle

Wuppertal. Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht zum Samstag in Wuppertal mehrere Unfälle gebaut. Das berichtet die Polizei. Um kurz vor 1 Uhr habe der 24-Jährige, der in einem Audi unterwegs war, am Neuenteich zunächst einen Lkw gestreift — und sei einfach weitergefahren.

Kurz darauf habe er versucht, einen VW zu überholen. Diesen Wagen streifte er ebenfalls, so die Beamten. Dessen Fahrer (28) nahm die Verfolgung auf.

„Die Fahrt ging quer über die Nordhöhen durch Wuppertal“, schreiben die Polizisten in ihrem Bericht. An der Märkischen Straße schließlich habe der 28-Jährige den Audi überholt und den Fahrer gezwungen, anzuhalten. Anschließend habe der Mann die Polizei verständigt.

Die Beamten trafen kurz darauf ein, heißt es in dem Bericht. Zuvor habe sich jedoch der Beifahrer des Unfallfahrers aus dem Staub gemacht — zu Fuß. Bei dem 24-jährigen Fahrer stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Zudem sei der Mann „äußert aggressiv“ gewesen. Er kam in Gewahrsam. Seinen Führerschein war er erst mal los, eine Blutprobe wurde genommen, die Ermittlungen dauern an — auch dazu, wer der geflüchtete Beifahrer ist, heißt es im Polizeibericht. Den Sachschaden schätzen die Ermittler auf insgesamt etwa 15.000 Euro. red