Wuppertal-Elberfeld: 21-Jähriger nach Messerstecherei in Lebensgefahr

Wuppertal-Elberfeld: 21-Jähriger nach Messerstecherei in Lebensgefahr

Wuppertal-Elberfeld. In der Nacht zu Samstag kam es am Deweerthschen Garten in Elberfeld zu einer Messerstecherei. Wie ein Polizeisprecher unserer Redaktion bestätigte, wurde bei dem Einsatz um 0:01 Uhr ein 20-jähriger Mann festgenommen.

Zwei Männer (20 und 21 Jahre) wurden durch Messerstiche und -schnitte verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 21-jährige Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Der 20-Jährige erlitt nur oberflächliche Schnittwunden.

Nach Angaben der Polizei waren die Männer alkoholisiert. Der Tatverdächtige sei nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wieder von der Wache entlassen worden.

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat die Ermittlungen aufgenommen. Auf Nachfrage unserer Redaktion teilte die Polizei am Sonntag mit, es werde wohl am Montag weitere Details zu dem Vorfall geben. Zum Zustand des lebensgefährlich Verletzten konnten die Beamten am Sonntangnachmittag noch keine genaueren Angaben machen. jh

Mehr von Westdeutsche Zeitung