19-jähriger Autofahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug - hoher Schaden

19-jähriger Autofahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug - hoher Schaden

Wuppertal. Ein junger Autofahrer war in der Nacht auf Freitag, gegen 00.00 Uhr, zu schnnell unterwegs und soll dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Er verursachte einen hohen Sachschaden.

Verletzt wurde niemand.

Nach Polizei-Angaben fuhr der 19-Jährige auf der Remscheider Straße in Wuppertal-Ronsdorf, als er in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er raste gegen einen geparkten Ford, der durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Stromverteilerkasten und einen geparkten Lupo geschoben wurde. Der Lupo krachte gegen einen Suzuki und der wurde wiederum auf einen davor stehenden Corsa geschoben.

Der junge Fahrer erlitt einen leichten Schock, seine beiden gleichaltrigen Beifahrer kamen mit dem Schrecken davon. Bei der Kettenreaktion entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von fast 40.000 Euro. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung