1. NRW
  2. Wuppertal

1100 Marihuana-Pflanzen in Wichlinghausen sichergestellt

Kriminalität : Vier Festnahmen bei Schlag gegen Marihuanapflanzen-Anbau

An der Wiescher Straße und an der Straße Unterkohlfurth stellte die Polizei am Mittwoch und am Donnerstag zusammen 1300 Marihuana-Pflanzen sicher.

Staatsanwaltschaft und Polizei haben am Donnerstagmittag bestätigt, dass weitere erfolgreiche Durchsuchungen stattgefunden haben, die sich gegen den illegalen Anbau von Marihuanapflanzen richten.

Dabei konnten am Mittwochabend in einer Gewerbeimmobilie in der Wiescher Straße insgesamt knapp 1100 Marihuanapflanzen und 16 Kilogramm Marihuana sichergestellt werden. Zwei Männer, 21 und 24 Jahre alt, wurden festgenommen. Ein süßlicher Geruch hatte über der Wiescherstraße in Wichlinghausen gelegen. Noch gegen 21.30 hatten Beamte von Polizei und Kräfte der Feuerwehr in großem Stil Pflanztöpfe aus einer Garage geräumt und in einen großen roten Container geworfen, der von einem Einsatzwagen der Feuerwehr auf die Straße gestellt worden war. Ein weiterer Feuerwehrwagen blockierte für den Einsatz den Eingang zur Straße.

An der Straße Unterkohlfurt wurde dann am Donnerstag eine Plantage mit zirka 200 Pflanzen und weiteren Utensilien sichergestellt. Auch hier konnten eine Frau und ein Mann (49 und 48 Jahre alt) festgenommen werden.

Die Beschuldigten erwartet nun ein Ermittlungsverfahren durch die Staatsanwaltschaft. Auf den Anbau von Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen steht eine Freiheitsstrafe von einem bis zu 15 Jahren.

Am vergangenen Sonntag hatte die Polizei in Oberbarmen bereits einen größere Marihuana-Plantage an der Straße Schwarzbach entdeckt und ausgehoben.

(red)