1. NRW

Wuppertal: So können Sie sich vor Katalysatordieben schützen

Polizei : So können Sie sich vor Katalysatordieben schützen

Die Polizei macht auf Katalysatordiebe aufmerksam. In letzter Zeit häufen sich die Fälle. Alleine am Mittwoch gab es mehrere Einsätze.

In Wuppertal häufen sich die Fälle von Katalysatordiebstählen. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Beamten alleine am Mittwoch zu drei Einsätzen gerufen. Der Besitzer einer Autowerkstatt auf der Uellendahler Straße meldete den Diebstahl der Katalysatoren an mehreren Kundenautos, die auf dem Werkstattgelände geparkt waren. Die beiden weiteren Fälle gab es auf dem P+R Parkplatz am Sonnborner Ufer und erneut auf der Uellendahler Straße.

So können Sie sich vor Katalysatordieben schützen

  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug in Garagen oder auf eingefriedeten Grundstücken ab oder parken Sie es möglichst an gut beleuchteten belebten und nicht abseits gelegenen Straßen.
  • Nutzen Sie elektronische Kraftfahrzeugsicherungen (z.B. Neigungssensoren). Hersteller für Kraftfahrzeugsicherungen finden Sie auf den Empfehlungslisten zur Kraftfahrzeugsicherung des Programms Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes unter https://www.polizei-beratung.de

Nach einem Katalysatordiebstahl

  • Ist der Katalysator an Ihrem Fahrzeug ausgebaut worden, kann dies anhand eines sehr lauten Motorengeräuschs festgestellt werden. Zudem kann es sein, dass das Fahrzeug nicht mehr anspringt.
  • Lassen Sie Ihr Kraftfahrzeug unverzüglich zur nächsten Werkstatt transportieren, fahren Sie nicht mehr selbst mit dem Fahrzeug. Es besteht eine erhöhte Brandgefahr, zudem könnten während der Fahrt die verbliebenen, lockeren Abgasanlagenteile Ihr Fahrzeug stark beschädigen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. Dies ist auf der Wache oder online unter https://polizei.nrw möglich.
  • Alarmieren Sie umgehend die Polizei über die 110, wenn Sie verdächtige Beobachtungen machen oder wenn sich die Täter noch vor Ort befinden.

(red)