Auswirkungen in der Übersicht So trifft der Bahn-Streik NRW: Der Überblick über Ausfälle und Einschränkungen

Fahrgäste der Deutschen Bahn müssen in NRW mit zahlreichen Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Ein Überblick für den Regionalverkehr.

 Im Regionalverkehr der Deutschen Bahn in NRW ist mit massiven Einschränkungen und Ausfällen zu rechnen.

Im Regionalverkehr der Deutschen Bahn in NRW ist mit massiven Einschränkungen und Ausfällen zu rechnen.

Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Bei der Deutschen Bahn gibt es den nächsten Warnstreik. Die Lokführergewerkschaft GDL hat ihre Mitglieder aufgerufen, die Arbeit ab Donnerstagabend niederzulegen.

Der Ausstand bei der Deutschen Bahn soll am 7. Dezember im Güterverkehr um 18.00 Uhr, im Personenverkehr dann ab 22.00 Uhr beginnen und am 8. Dezember um 22.00 Uhr enden. Einschränkungen werden schon vor Beginn des Warnstreiks erwartet, ebenso danach. Während des Ausstands gilt ein Notfahrplan mit stark reduziertem Angebot. Die Deutsche Bahn will wie beim ersten GDL-Warnstreik wieder rund 20 Prozent des Fernverkehrs aufrechterhalten.

„Bitte verschieben Sie ihre Reise“, hieß es jedoch auf der Internetseite der Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn. Laut Zuginfo.nrw ist mit „massiven Beeinträchtigungen“ zu rechnen.

Welche Linien im Regionalverkehr der Deutschen Bahn in NRW nach den Angaben betroffen sind? Der Überblick (Stand: 7.12., 14.56 Uhr):

RE-Linien

Folgende Linien verkehren nicht:

  • RE 9: Aachen - Siegen Die Züge fallen aus, zwischen Siegen und Köln verkehren Expressbusse ohne Zwischenhalt im Stundentakt
  • Laut Rhein-Ruhr-Bahn ist auch die Linie RE10, Niersexpress betroffen, ein Busersatzverkehr sollte eingerichtet werden.
  • RE 12: Euskirchen - Köln, Die Züge fallen aus
  • RE 16: Essen Hbf - Iserlohn, Die Züge fallen aus, Ersatz durch Busse zwischen Letmathe und Hagen / Witten / Bochum
  • RE 8: Mönchengladbach - Koblenz, Die Züge fallen aus
  • RE 22: Kall / Kyllburg - Köln, Die Züge fallen aus
  • RE 49: Wuppertal - Wesel, Die Züge fallen aus
  • RE 42: Münster - Essen, Die Züge fallen aus
  • RE 57: Winterberg /Brilon - Dortmund, Die Züge fallen aus

Folgende Linien verkehren eingeschränkt:

  • RE 2: Osnabrück - Düsseldorf, Die Züge verkehren nur zwischen Münster Hbf - Osnabrück Hbf

Folgende Linien verkehren:

  • RE 17: Hagen - Kassel, Die Züge verkehren weiterhin
  • RE 18: Aachen - Maastricht, Die Züge verkehren weiterhin
  • RE 34: Dortmund - Siegen, Die Züge verkehren weiterhin
  • RE 42: Münster - Mönchengladbach, Die Züge verkehren weiterhin

Folgende Linien fallen bereits vor Streikbeginn aus:

  • RE 10: Düsseldorf - Kleve, 07.12.2023 20:08 Uhr ab Düsseldorf Hbf, 07.12.2023 20:38 Uhr ab Düsseldorf Hbf, 07.12.2023 21:08 Uhr ab Düsseldorf Hbf, 07.12.2023 19:24 Uhr ab Kleve, 07.12.2023 20:24 Uhr ab Kleve, 07.12.2023 21:24 Uhr ab Kleve
  • RE 44: Duisburg - Bottrop, 07.12.2023 21:05 Uhr ab Duisburg Hbf, 07.12.2023 21:32 Uhr ab Bottrop Hbf, Kann leider weder am 07. noch am 08.12 durch einen Busnotverkehr ersetzt werden.
  • RE 14: Essen - Borken, 07.12.2023 21:31 Uhr ab Essen Hbf, 07.12.2023 21:31 Uhr ab Borken

RB-Linien

Folgende Linien verkehren nicht:

  • RB 25: Köln - Lüdenscheid, Die Züge fallen aus
  • RB 32: Dortmund - Duisburg, Die Züge fallen aus
  • RB 36: Oberhausen Hbf - Duisburg-Ruhrort, Die Züge fallen aus. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) ist eingerichtet.
  • RB 38: Bedburg - Köln, Die Züge fallen aus; Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Bedburg und Horrem
  • RB 40: Essen - Hagen, Die Züge fallen aus; Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Bochum und Witten
  • RB 43: Dortmund - Dorsten, Die Züge fallen aus; Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Gladbeck West - Wanne-Eickel Hbf
  • RB 46: Bochum - Gelsenkirchen, Die Züge fallen aus
  • RB 52: Dortmund - Lüdenscheid, Die Züge fallen aus; Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Dortmund / Hagen / Lüdenscheid
  • RB 22: Gerolstein - Trier, Die Züge fallen aus, nur die Schülerzüge 10053, 10058, 10065 und 10070 verkehren
  • RB 54: Unna und Neuenrade, Die Züge fallen aus; Schienenersatzverkehr zw. Unna / Fröndenberg / Neuenrade
  • RB 91: Hagen Hbf - Siegen, Die Züge fallen aus; Ersatz durch Busse zwischen Letmathe und Hagen

Folgende Linien verkehren eingeschränkt:

  • RB 20: Stolberg-Altstadt - Düren, Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt zwischen Alsorf-Annapark / Aachen / Stolberg
  • RB 24: Köln - Euskirchen / Kall, Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt bis 21 Uhr
  • RB 27: Mönchengladbach - Koblenz, Die Züge verkehren im 120-Minuten-Takt bis 20 Uhr
  • RB 30/39: Bonn - Walporzheim, Die Züge fallen zwischen Bonn und Remagen aus und verkehren zw. Remagen und Walporzheim im 120-Minuten-Takt
  • RB 33: Aachen - Heinsberg / Essen, Die Züge verkehren im 120-Minuten-Takt zwischen Aachen und Mönchengladbach bis 20 Uhr; zwischen Heinsberg und Lindern verkehren Ersatzbusse im 60-Minuten-Takt
  • RB 63: Münster - Coesfeld, Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt
  • RB 64: Münster - Enschede, Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt
  • RB 51: Dortmund - Enschede, Die Züge verkehren im 120-Minuten-Takt

Folgende Linien verkehren:

  • RB 53: Dortmund - Iserlohn, Die Züge verkehren weiterhin

Folgende Linien fallen bereits vor Streikbeginn aus:

  • RB 31: Duisburg - Xanten, 07.12.2023 21:10 Uhr ab Duisburg Hbf, 07.12.2023 21:01 Uhr ab Xanten
  • RB 31: Duisburg - Xanten, 07.12.2023 21:10 Uhr ab Duisburg Hbf, 07.12.2023 21:01 Uhr ab Xanten

S-Bahnlinien

Folgende Linien verkehren nicht:

  • S 2: Dortmund / Essen / Recklinghausen, Die Züge fallen aus
  • S 3: Hattingen Mitte - Oberhausen, Die Züge fallen aus; Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Hattingen Mitte und Essen
  • S 4: Unna - Dortmund-Lütgendortmund, Die Züge fallen aus
  • S 5: Dortmund - Hagen, Die Züge fallen aus
  • S 9: Hagen / Haltern / Recklinghausen, Die Züge fallen aus; Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Essen Hbf und zwischen Gladbeck West und Haltern / Recklinghausen
  • S 11: Bergisch-Gladbach und Düsseldorf Flughafen Terminal, Die Züge fallen aus
  • S 12: (Horrem) Köln-Ehrenfeld und Hennef, Die Züge fallen aus
  • S 68: Wuppertal - Langenfeld, Die Züge fallen aus

Folgende Linien verkehren eingeschränkt:

  • S 19: Düren - Au (Sieg), Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt bis 20 Uhr
  • S 23/RB 23: Bonn - Euskirchen, Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt bis20 Uhr
  • S 1: Dortmund - Solingen, Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt
  • S 6: Essen - Köln, Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt bis 20 Uhr zwischen Essen Hbf und Köln-Hansaring; Zusätzlich verkehren Busse im 60 Minuten Takt zwischen Essen Hbf und Düsseldorf-Unterrath
  • S 8: Hagen - Mönchengladbach, Die Züge verkehren im 60-Minuten-Takt

Das Bahnunternehmen National Express ist von den Streikaufrufen der GDL zwar nicht direkt betroffen, bittet aber Reisende, sich vor Fahrtantritt auf den Auskunftssystemen wie zuginfo.nrw zu informieren. Die National Express Linien RE 1 (RRX), RE 5 (RRX), RE 6 (RRX), RE 11 (RRX), RE 4 sowie RB 48 und RE 7 verkehrten zwar planmäßig im Regelverkehr, teilte ein Sprecherin am Donnerstag mit. Aufgrund der Streiks in anderen Bahnunternehmen und den damit verbunden weitreichenden Zugausfällen im Nah- und Fernverkehr müsse aber mit hohen Auslastungen gerechnet werden. Zudem könnten Streiks in anderen Unternehmen unter Umständen auch bei National Express zu Verspätungen und Einschränkungen führen.

Nach dem Warnstreik will die GDL bis zum 7. Januar nicht mehr streiken. „Wir werden jetzt diese Streikaktion am Donnerstag und Freitag durchführen, und es ist für dieses Jahr die letzte“, sagte der GDL-Vorsitzende Chef Weselsky am Mittwochabend bei MDR-aktuell. „Anschließend kommt die Urabstimmung und die Auszählung am 19. Dezember. Und es wird keine Arbeitskampfaktionen mehr geben, auch in der ersten Januarwoche nicht“, fügte er hinzu.

(wz/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort