Akademie-Rundgang Wo die Kunstkategorien verschwimmen

Düsseldorf · Die Werke beim diesjährigen Winterrundgang der Kunstakademie bewegen sich zwischen den Genres.

 Lara Werth (Klasse Katharina Wulff) verarbeitet ihre Eindrücke von einem Thailand-Aufenthalt bildlich.

Lara Werth (Klasse Katharina Wulff) verarbeitet ihre Eindrücke von einem Thailand-Aufenthalt bildlich.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Die Zeiten, da man sämtliche Ausstellungsstücke des Rundgangs traditionellen Kategorien wie Malerei, Skulptur, Fotografie und Installationskunst zuordnen konnte, sind – abgesehen von wenigen Ausnahmen – vorbei. Seit Jahren schon mischt sich zusehends alles mit allem. Auch viele Professoren sind nicht mehr auf ein einziges Genre eingeschworen. Die Rundgänge im Winter und im Sommer profitieren davon ebenso wie das Publikum, das am ersten Tag der bis einschließlich Sonntag, 4. Februar, dauernden Präsentation schon vor 10 Uhr auf Einlass wartete. Der ist wie immer unentgeltlich, und erst jeweils um 20 Uhr wird geschlossen.