NRW: Wieder Feuer in Schleidener Gymnasium: 100.000 Euro Schaden

NRW : Wieder Feuer in Schleidener Gymnasium: 100.000 Euro Schaden

Nach einem verheerenden Feuer im November hat es vergangene Nacht in einem Gymnasium in Schleiden wieder gebrannt. Wenige Tage nach dem ersten Feuer hatten sich Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung ergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Nach einem verheerenden Feuer im November hat es in der Nacht zum Dienstag in einem Gymnasium in Schleiden wieder gebrannt. Betroffen seien nach ersten Erkenntnissen zwei Räume der Schule, sagte ein Polizeisprecher in Euskirchen am Morgen. Der Schaden belaufe sich nach jetzigem Stand schätzungsweise auf rund 100.000 Euro. Ob der Unterricht am Dienstag stattfinden könne, sei noch unklar.

Bei dem Brand Mitte November war ein Millionenschaden entstanden. Es konnte mehrere Tage kein Unterricht stattfinden. Die Brandursache ist nach wie vor nicht geklärt, das Gutachten des Brandsachverständigen stand am Dienstag noch aus, wie der Sprecher weiter sagte. Wenige Tage nach dem Feuer hatten sich Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung ergeben.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung