Umgestürzte Bäume gemeldet Wetterdienst warnt vor Sturmböen in NRW

Der Deutsche Wetterdienst hat vor Sturmböen in NRW gewarnt. Auch die Region ist betroffen.

 Auch im Raum Düsseldorf muss mit Sturmböen gerechnet werden. (Archivbild)

Auch im Raum Düsseldorf muss mit Sturmböen gerechnet werden. (Archivbild)

Foto: dpa/Marc Herwig

Der Deutsche Wetterdienst hat am Donnerstagmorgen vor Sturmböen in NRW gewarnt. Es könne zu Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h und 75 km/h kommen, in „exponierten Lagen“ müsse mit Sturmböen bis 85 km/h gerechnet werden.

Die Warnung galt am Morgen für das gesamte Bundesland, auch für Städte wie Wuppertal, Krefeld, Düsseldorf und den Kreis Viersen. Die Warnung für NRW galt zunächst bis 8 Uhr am Donnerstag. In der Nacht zu Freitag müsse aber erneut mit einer „Windzunahme“ gerechnet werden.

Der WDR meldete bereits am frühen Morgen Beeinträchtigungen durch umgestürzte Bäume oder Gegenstände auf der Fahrbahn - etwa auf der A44 im Raum Aachen. Autofahrer sollten entsprechend vorsichtig fahren.

(red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort