Wetter in NRW: Es wird kalt und ungemütlich - Gewitter und Schnee möglich

Wetter in NRW : Es wird kalt und ungemütlich - Gewitter und Schnee möglich

Mütze und Schal ja, Schlitten nein: Es ist noch nicht Winter und das Wetter hält sich auch daran. Nur auf den Gipfeln Nordrhein-Westfalens könnte am Dienstag ein Hauch von Schnee auf die bevorstehende kälteste Jahreszeit hinweisen.

Ungemütliches Wetter erwarten die Experten für Dienstag in Nordrhein-Westfalen: Mit Regen- und Graupelschauern und vereinzelten Gewittern rechnet der Deutsche Wetterdienst. „Es ist kalt genug, dass es im Bergland Schneeregen geben kann, ganz oben vielleicht auch mal Schnee“, sagte Meteorologin Ines Wiegand am Montag in Essen. Den Schlitten kann man aber getrost in der Garage lassen: „Es ist zu warm, dass es liegen bleibt. Das ist eine Sache von einer halben Stunde, dann ist der Schnee wieder weg.“ Auch am Mittwoch soll es Schauer geben, die in höheren Lagen mit Schnee vermischt sein können.

Im Flachland wird es in den kommenden Tagen höchstens 4 bis 8 Grad warm, nachts 4 bis 0 Grad. Im Bergland kann die Temperatur auf minus zwei Grad sinken. Achtung, Autofahrer: Klart es nachts auf, ist überfrierende Nässe möglich.

(dpa)