1. NRW

Wetter in NRW: Sturmtief Hendrik bringt ab Mittwoch starke Böen und Regen

Ungemütliches Wetter in NRW : Sturmtief Hendrik bringt ab Mittwoch starke Böen und Regen

In NRW soll es ab Mittwoch stürmen. Tief Hendrik bringt Regen und Sturmböen - vor allem im Bergischen.

Der Deutsche Wetterdienst warnt ab Mittwoch vor teils starken Sturmböen in NRW.

Im Laufe des Mittwochs bringt Tief „Hendrik“ zunächst Regen bei Temperaturen zwischen 17 und 19 Grad, teilte der Deutsche Wetterdienst auf seiner Homepage mit. Vor allem im Bergischen kann es im Tagesverlauf zu stürmischen Böen kommen.

In der Nacht zum Donnerstag sind Gewitter möglich und die Temperaturen sinken auf etwa 8 Grad ab.

In der zweiten Nachthälfte legt Sturm Hendrik noch einmal zu. Die Wetterexperten rechnen mit Sturmböen im gesamten Land, im Bergland werden sogar schwere Sturmböen erwartet.

Gewitter und Sturmböen halten auch am Donnerstag tagsüber an bei Höchsttemperaturen zwischen 10 und 16 Grad. Zum Abend lässt der Sturm langsam wieder nach.

>> Alle Wetterinfos für Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf <<

(red)