1. NRW

Wetter in NRW: Ist der Sommer jetzt vorbei?

Wetter in NRW : Ist der Sommer jetzt vorbei?

In NRW kündigen sich Schauer und Gewitter an, die Temperaturen sollen Ende August deutlich sinken. Wie stehen die Chancen auf mehr Sonne im September?

Ist es schon wieder so weit, dass kurze Hose und Sommerkleid aus dem Schrank verschwinden müssen, um Wollpullovern Platz zu machen? Wer sich den Wetterbericht für Ende August anschaut, kann schnell auf diesen Gedanken kommen. Ein Experte des Deutschen Wetterdienstes DWD gibt Auskunft zur Wetterlage.

Die vergangenen Tage haben NRW Sonnenschein gebracht, der Mittwoch ist noch einmal mit mehr als 20 Grad hell und freundlich. Doch: „Aktuell ziehen bereits die ersten Wolken auf“, erklärt DWD-Meteorologe Sebastian Schappert, „es bilden sich Schauerfelder mit möglichen Gewittern“. Dann würden die Temperaturen deutlich auf circa 11 bis 15 Grad sinken.

Wird es danach noch einmal richtig sommerlich heiß?

Zum meteorologischen Herbstanfang am 1. September rechnet der DWD eher mit milden Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad. „Was danach kommt ist bisher nicht kalkulierbar, allgemein sind Temperaturen zwischen 13 und 30 Grad für den September üblich“, erklärt Schappert. Die Statistik zeige jedoch unter anderem sehr heiße Messpunkte in NRW, beispielsweise im September 2013 in Heinsberg mit 33,5 Grad. „Man muss also nicht alle Hoffnung fahren lassen“, sagt Schappert. Und die Lieblings-Sommerhose oder das schönste Sommerkleid darf zurecht noch im Kleiderschrank verweilen.

(kst)