1. NRW

Wasserwerfer der Polizei bewässern Stadtgrün in Bochum

Wasserwerfer der Polizei bewässern Stadtgrün in Bochum

Bochum (dpa/lnw) - Zwei Wasserwerfer der Polizei bringen in Bochum den Straßenpflanzen eine rettende Dusche. Da die 35-Tonnen-Fahrzeuge „BO1“ und „BO2“ aktuell nicht im Polizeieinsatz benötigt würden, spendeten sie den Bäumen und Grünflächen im Stadtgebiet ab sofort Wasser aus ihren 10 000-Liter-Tanks, teilte die Polizei am Freitag mit.

Das diene dem Erhalt des Baumbestandes, aber auch dem Brandschutz.

Die Wasserwerfer werden je nach Bedarf mehrmals täglich mit Wasser aus Hydranten und Seen aufgefüllt, sagte ein Sprecher. Die Kanone spritze mit reduzierter Kraft, um mit dem Wasserstrahl nicht den Boden wegzuspülen. Sie sei mehr wie eine Dusche eingestellt. „Bei voller Stärke kann ein Wasserwerfer ein Auto wegschieben“, erläuterte der Sprecher.

Auch in Wuppertal und im Berliner Regierungsviertel kommen derzeit Wasserwerfer als Maßnahme gegen die anhaltende Trockenheit zum Einsatz.